Kategorien
Geschäftsideen Tipps für Online Unternehmer

Traffic auf der Webseite steigern

Zunächst sollte man sich fragen, was genau Traffic begünstigt und welche Arten es eigentlich gibt, wenn man Traffic auf der Webseite steigern will.

Wir unterscheiden zwischen direktem Traffic, organischem Traffic, bezahltem Traffic, Organischer Sozial Media Traffic, Referral Traffic und E- Mail Traffic

Direkter Traffic,

ist, wenn deine Besucher direkt auf deiner Webseite, Landingpage oder Online Shop landen, da sie deine URL direkt eingegeben haben. (Vielleicht hast du ja Flyer oder Visitenkarten im Umlauf)

Organischer Traffic (SEO),

darunter versteht man, dass man seine Webseite so gut optimiert, dass Suchmaschinen deine Seite von allein finden. Dies ist in einem sehr hart umkämpften Markt oft sehr schwierig, mit der Webseite unter die ersten 10 Top Platzierungen zu kommen, aber es ist möglich, damit Traffic auf der Webseite zu steigern.

Bezahlter Search Traffic,

darunter versteht mal bezahlte Werbung beispielsweise über Google Ads damit deine Werbung und deine Webseite in den Top Platzierungen entweder oben oder unten als bezahlte Werbung angezeigt wird. Auch ist es möglich Display Werbungen zu schalten, die bei deinen Zielgruppen dann auch auf anderen Seiten eingeblendet werden.

Bezahlter Social Media Traffic,

du platzierst Werbung auf beispielsweise Facebook oder Instagram. Diese Werbung wird dann deiner Zielgruppe automatisch angezeigt und denen ausgespielt, die für dein Produkt oder deine Dienstleistung passen.

Der User braucht nicht danach zu suchen, sondern hat sich im Vorfeld bereits mit dem Thema beschäftigt. Hast du dir mal beispielsweise bei Zalando ein Paar Schuhe angesehen und sie nicht gekauft? Ist dir aufgefallen, dass dir diese Schuhe auf anderen Seiten erneut angezeigt wurden? Zufall? ..du verstehst was ich meine, stimmts?

Organischer Sozial Traffic,

ist, wenn Interessenten über dein Social Media Profil auf deine Webseite gelangen. Das kann auch über Facebook, Instagram oder beispielsweise auch YouTube geschehen.

Referral Traffic,

bezeichnet man, wenn Interessenten durch Links von anderen Webseiten auf deine Webseite gelangen. Vielleicht hast du einen Beitrag auf einer Webseite kommentiert und durftest dort auch deine URL eingeben. Jedes Mal, wenn jemand dann auf deinen Beitrag auf einer Fremden Seite klickt, wird er auf deine Seite geleitet.

Probiere es aus, du kannst auch diesen Beitrag kommentieren, aber sei Sachlich und kommentiere vernünftig, denn nur so wirst du mit dem Beitrag auch frei geschaltet.

E-Mail Traffic,

bezieht sich auf deine Newsletter die hervorragend mittels Autoresponder versenden lassen. Hier bekommt dein Interessent, nachdem er sich bei dir in den Newsletter eingetragen hat, automatisierte Mails, die ihn immer wieder auf deine Seite zurückholen und somit wieder für Traffic auf deiner Seite sorgen.

Hier solltest du deinem Interessenten interessanten Content liefern, die deinem Interessenten zeigen, dass genau du der Experte bist und er von dir die Information oder Dienstleistung bekommt, na der er sucht. Früher oder später wird er sich dann für dich entscheiden und dein Produkt oder deine Dienstleistung kaufen.

Link Building mit Backlinks,

kann man auch machen, muss es aber clever anstellen, damit die Suchmaschinen auch aktiv werden. Mit Backlinks auf anderen Seiten kannst du die Relevanz deiner Webseite steigern, da ein Link von einer fremden Seite auf deine zeigt.

Das ist ein Zeichen dafür, dass deine Seite auch auf anderen Seiten offensichtlich Akzeptanz findet. Um so mehr Links von anderen Seiten auf deine Seite zeigen, wird es interessant. Aber Vorsicht, es gibt Portale, die dir gleich hinderte von Backlinks versprechen und dieses Versprechen auch meistens einhalten, allerdings sind das Seiten, die nicht relevant sind und auch Google kennt diese Masche und straft dein Ranking daher eher ab, statt dich nach ober zu schieben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp; Blogbeiträge schreiben die deinem Leser weiterhelfen und diese dann auf gewissen Plattformen posten.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, lass mir doch bitte einen Kommentar da. Du kannst deine URL auch hinterlegen und wenn diese zu meinen Richtlinien passt, schalte ich sie auch frei.

Kategorien
Geschäftsideen

Was versteht man unter Network Marketing?

Network Marketing ist eine hervorragende Möglichkeit, neben dem Hauptjob ohne viel Eigenkapital ein eigenes Geschäft aufzubauen. In der Regel bieten die Partnerunternehmen den notwendigen Background wie Mitgliederbereiche, Schulungen und Veranstaltungen, aber auch Partnerwebseiten.

Es ist ein Schritt ohne Risiko in die Selbständigkeit. Bereits tausende von Menschen haben nebenberuflich begonnen und konnten sich mit diesem Geschäftskonzept eine Existenz in finanzieller Freiheit aufbauen.

Wie wird verdient?

In der Regel, aber es gibt noch andere Modelle, wird man selbst Vertriebspartner, wenn man sich bei einem Networkunternehmen anmeldet und für sich selbst Produkte bestellt, die man selbst konsumiert oder diese Produkte günstiger Einkauft und an selbst gewonnene Kunden verkauft.

Meistens sind hier Handelsspannen von ca. 30% zu erzielen, aber zu dieser Handelsspanne kommt dann noch ein Bonus über die Höhe der monatlich eingekauften Ware und einem Differenzbonus, zwischen gewonnenen Geschäftspartnern, denen man das Geschäftskonzept vorgestellt hat.

Welche Branchen bieten eine Partnerschaft an?

Nun, es gibt einige Branchen wie beispielsweise der Gesundheitsbranche, wo Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden. Aber auch Parfum und Kosmetik wird über diesen Vertriebszweig angeboten.

Darüber hinaus gibt es noch Bekleidungsunternehmen, die Kleidung des täglichen Bedarfes anbieten.

Auch Reisen können über Network Marketing angeboten werden. Eine hervorragende Möglichkeit bietet die Firma Happy Life World. Hier muss kein Eigenumsatz gemacht werden, sondern man verdient an den vermittelten Reisen. Hier hat man auch selbst die Chance, seine eigene Reise über sein eigenes Portal zu buchen und bekommt nach der Reise eine Art Cash Back.

Fazit: Wenn das Produkt stimmt, der Marketingplan auch, dann ist das eine hervorragende Möglichkeit, sich nebenberuflich ein zweites finanzielles Standbein aufzubauen. Denn eins steht fest, es war noch nie so wichtig, sich ein stabiles zweites Standbein aufzubauen.

Klick hier um einige dieser Unternehmen kennen zu lernen!

Kategorien
Geschäftsideen

Was ist eigentlich Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ist eine hervorragende Möglichkeit, sich im Internet ein stabiles Einkommen aufzubauen.

Wer allerdings denkt, er müsse nur nach digitalen oder physischen Produkten im Internet suchen und diese dann bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken zu bewerben, wird schnell verstehen, dass das so leider nicht funktioniert.

Im folgenden möchte ich dir gut funktionierende Strategien und schlüsselfertige Programme aufzeigen, mit denen auch blutige Anfänger innerhalb kurzer Zeit die ersten Einnahmen im Internet generieren werden.

Du benötigst nicht nur diese digitalen oder physischen Produkte, sondern echte Profi Taktiken, die diese dann auch gewinnbringend zu verkaufen.

Stell dir vor, du hast beispielsweise ein digitales Produkt eines Fremdanbieters und auch einen Promotion Link, der dafür sorgen soll, dass bei einem vermittelten Verkauf eine Provision an dich fliesst.

Wenn alles sauber läuft, sollte das auch kein Problem sein, aber wenn du dieses Produkt einfach nur an irgendjemanden weiterempfiehlst und der zwar drauf klickt, aber dann nicht sofort kauft, passiert evtl. folgendes:

Er verlässt diese Seite ohne zu kaufen, obwohl er sich das Produkt evtl gemerkt hat. Beispiel ist unser Digital-Money-Printer, der mit dem Namen sich gut merken lässt.

So, nun passiert folgendes, er löscht evtl. beim herunterfahren seinen Browser mit allen Cookies. Ein Cookie ist ein Flag, dass der Computer setzt um zu ermitteln, ob der User schon mal auf der Seite war und somit ist auch dein Promotion Link  hinterlegt. Wenn dein geworbener Kunde nun alle Cookies löscht, weiß der Produktanbieter nicht mehr, dass dieser Interessent nun von dir kommt.

Wenn jetzt dein Interessent nochmals auf die Seite, hier im Beispiel Digital-Money-Printer geht, kann das System dich nicht mehr zuordnen und im Fall eines Verkaufs gehst du möglicherweise leer aus.

Genau das passiert den meisten da draußen und daher denken sie, das Affiliate Marketing nicht funktioniert und das stimmt einfach nicht.

Wenn man es von Anfang an richtig macht und die Interessenten nicht sofort auf die entsprechende Anbieterseite schickt, sondern diese zunächst in seine eigene Liste fließen lässt, ist man in der Lage, durch guten Content, also vernünftig gestaltete E- Mails seine Leser bei der Stange zu halten und erneut wieder mit dem entsprechenden Promotion Link auf die Anbieterseite zu schicken.

So kannst du nicht nur ein, sondern viele Produkte im Internet und auf den sozialen Medien anbieten und wirst unweigerlich Erfolg und Umsatz haben.

Damit man nicht alles selber rausfinden muss, gibt es für Einsteiger ein profitablen Online Kurs. Der Digital Money Printer, den wir selbst entwickelt haben und der immer wieder aktualisiert und auf neue Strategien angepasst wird.

Kategorien
Geschäftsideen Tipps für Online Unternehmer

News, Systeme & mehr

Besuchen Sie auch unseren Blog auf Marketingtrends24.com

Kategorien
Geschäftsideen

Jobverlust wegen Corona

Viele Betriebe geraten durch Corona in eine wirtschaftliche Schieflage. In der Metall- und Elektroindustrie droht ein massiver Stellenabbau. Zahlreiche Menschen bangen um ihren Job.

Fehlende Aufträge, geringes Auftragsvolumen zwingen kleine und mittelständische Unternehmen in die Knie. Dies veranlasst einige Unternehmen Kosten zu reduzieren und Stellen abzubauen.

Einige Unternehmen schicken Ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit, wo sie zwangsläufig mit Lohnkürzungen rechnen müssen.

Was aber, wenn das Gehalt schon ohne Kurzarbeit kaum ausreicht, die Kosten zu decken?

Dieser Gedanke lässt viele Menschen verzweifeln und in Depression verfallen, denn sie sehen in dieser Zeit keinen Ausweg und ein Ende der Pandemie ist nicht in Sicht.

Corona als Ausrede einiger Konzerne?

Einige haben Zweifel daran, dass ein massiver Abbau von Arbeitsplätzen in einigen Konzernen tatsächlich notwendig ist. Vielmehr stehe wohl der Profit der Aktionäre über allem. “Da kommt natürlich schon der Verdacht auf, dass Corona ausgenutzt wird, um einen Kahlschlag durchzuführen oder sogar die Produktion ins Ausland zu verlagern, wo es günstigere Arbeitskräfte und somit geringere Personal und Personalnebenkosten hat.

Zukunftsängste, was wird später?

Jobverluste, gerade bei den Babyboomern lösen verstärkt Zukunftsängste aus. Allein die Rentensituation, die für diese Altersgruppe zutrifft, war vor Corona schon ein massives Problem. Es gab schon jetzt Menschen, die weiterarbeiten mussten, weil sie ihren Lebensunterhalt nicht decken konnten. Trotz kleiner Wohnung und massiven Einschränkungen ist das Leben in dem Land, wo man sich das Leben lang auf der Arbeit krumm gemacht hat, nicht möglich.

Wer hat die Pfandflaschensammler nicht schon bemerkt?

Viele ältere Menschen sind bereits heute schon auf das Geld, dass durch gesammelte Pfandflaschen zusammenkommt, angewiesen.

Ich selbst habe während meiner Tätigkeit als Busfahrer bereits in 2008 an meiner ersten Haltestelle am Flughafen Tegel um 5:30 Uhr immer die gleiche alte Dame gesehen, die systematisch ihre Runden drehte um Pfandflaschen zu sammeln.

Da fragt man sich doch, geht das alles noch mit rechten Dingen zu? Auch ich fing damals an, über Zukunft und Rente nachzudenken und befasste mich mal ernsthaft mit meiner persönlich prognostizierten Rente.

Ich konnte es nicht glauben, aber auch ich stellte fest, wenn ich nicht sofort reagiere, werde auch ich im Rentenalter Flaschen sammeln müssen. Traurig aber wahr.

Aus dem Grund fordere ich Sie als mein Leser dieses Artikels auf, sich mal ernsthafte Gedanken zu machen und bereits schon jetzt nach Lösungen zu suchen.

Das, was auf uns alle zukommt, wird alles andere als lustig. Die sogenannte Corona Krise trägt noch massiv dazu bei, dass sich die Situation weiter verschlechtert.

Ich will hier nicht alles schwarzmalen, denn jede Niederlage birgt eine Chance.

Wer rechtzeitig reagiert, und zwar einige Jahre vor Renteneintritt, kann seine Situation möglicherweise verbessern. Das klappt aber nur dann, wenn man sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt und die Sache dann auch richtig angeht.

Ich rate jedem, mit dem ich über dieses Problem spreche, sich neben dem Hauptjob eine stabile Einkommensquelle aufzubauen, die auch noch dann Einkommen liefert, wenn man vielleicht nichts oder nur noch wenig dafür tun muss. Es bringt dich nicht weiter, nach einem zusätzlichen Stundenjob zu suchen!

In einem Stundenjob tauschst du nur Zeit gegen Geld und das ist nicht zielführend.

Bau dir beispielsweise ein einfaches Online Business auf, mit dem du jeden Monat gute 4-Stellige zusätzliche Einnahmen generieren kannst.

Es ist heute kein großes Problem mehr, ein solches Home Business aufzubauen. Als ich anfing, gab es maximal Anleitungen in englischer Sprache und die Tipps waren alles andere als umfangreich. Aber auch ich habe es geschafft und kann sagen, es hat sich gelohnt.

Aus dieser Geschäftsidee ist der «Digital-Money-Printer» entstanden. Es ist ein Online Kurs, der Anfängern dabei hilft, sich ein eigenes Online Business aufzubauen.

Dabei benötigt man noch nicht einmal eine eigene Webseite und kein eigenes Produkt. Hier werden physische und digitale Produkte von anderen verkauft und am Ende des Monats bekommt man seine Provisionen auf das Konto überwiesen.

Also, das wäre beispielsweise eine Möglichkeit, der bevorstehenden Rentensituation, aber auch der Kurzarbeit vorzubeugen.

Anschauen lohnt immer, in diesem Sinne, verfall nicht in eine Depression sondern löse dich von deinem Fernseher und bau dir eine nachhaltige Einkommensquelle auf.

Kategorien
Geschäftsideen

Blogbeiträge schreiben lassen

Warum sollte man Blogbeiträge schreiben lassen, und warum überhaupt Blogbeiträge erstellen?

Nun, es ist ganz einfach. Nehmen wir an, Du bist mit einem Affiliate Marketing unterwegs, oder hast ein Network Marketing Unternehmen mit dem Du Dir gerade ein Business aufbauen möchtest.

Hierzu hast Du bereits eine Landingpage, mit der Du Interessenten im Internet auf Dein Unternehmen aufmerksam machen möchtest. Das Produkt dahinter ist super, einen Autoresponder für automatisierte Vorinformationen inkl. Verkaufstrichter steht auch, aber…

…kaum ein Mensch findet Deine Landingpage im World Wide Web.

Frustrierend, denn Du hast gedacht, jetzt kann es so richtig los gehen. Aber ich möchte Dich nicht demotivieren, sondern zeigen, wie Deine Landingpage plötzlich doch an Aufmerksamkeit gewinnt und dafür sorgt, dass Deine Interessentenliste wächst und Du mehr Umsätze machst.

Ohne Fleiß, keinen Preis!

Den Spruch hast Du sicher bereits schon mal gehört. Aber, es ist leider so. Ohne, dass Du dafür sorgst, dass Leute im Internet auf Dich aufmerksam werden, musst Du aktiv werden. Für mich gehört das bereits zum Alltag und ich habe verstanden wie es funktioniert.

Du brauchst einen Blog mit spannenden Artikeln zum Thema, das zu Deinem Business passt. Bist Du beispielsweise mit unserem Digital Money Printer am Start, kannst Du Dir Blogs zum jeweiligen Thema einrichten und hier echten Content liefern, die Deine Leser in die Lage versetzen, ihre Probleme zu lösen.

Wie sollte ein Blogartikel aufgebaut sein?

Er sollte ein Thema behandeln und nicht mehrere auf einmal. Geh in Deinen Google Analytics Account und such Dir dort den Keyword Planer. Jetzt gibst Du dort mal Dein Thema ein, über das Du schreiben möchtest. Hier siehst Du dann, nach welchen Suchbegriffen hier im Internet genau nach Deinem Thema gesucht wird.

Nimm Dir dort die Top Keywords und setze diese mindestens 3 mal in Deinen Text im Blog an unterschiedliche Stellen ein, damit Dein Blogbeitrag eine gewisse Relevanz gegenüber Google bekommt.

Ja, das ist Arbeit, die Dir keiner abnehmen kann, jedoch dafür sorgt, dass früher oder später Deine Umsatzzahlen steigen.

Den Text, kannst Du dann Profis überlassen. Sie sollten nur wissen, was Dein Ziel der Aussage ist und welche Keywords inbegriffen sein sollen. Hierzu gibt es Agenturen, die diesen Service anbieten. Eine solche Agentur ist beispielsweise Content.de. Der Service ist nicht teuer und wird Dir einen professionellen Text liefern, den Du dann in Deinen Blog einbauen kannst. Blogtexte schreiben lassen ist tatsächlich die beste Lösung, denn sie liefert Dir nicht nur Professionalität, sondern auch mehr freie Zeit.

Dieser Service dauert in der Regel einige Tage, bis er bereitsteht. Du hast selbstverständlich die Möglichkeit, den Text vorher anzusehen und korrigieren zu lassen, wenn Du den Blogbeitrag schreiben lässt.

Erst wenn Du den Text abgenickt hast, kannst Du ihn in Deinen Blog per Copy & Paste einfügen. Baue in jedem Fall noch Querverweise zu anderen passenden Beiträgen auf Deinem Blog ein. Somit gewinnt Dein Blog weiterhin an Relevanz und sorgt dafür, dass Deine Leser länger auf Deiner Seite bleiben. Das sieht Google sehr gerne und Dein Blog wird höher gerankt.

Ja, das wars mal wieder mit dem Tipp zum Thema warum Blogbeiträge schreiben lassen. Ich hoffe, er hat Dir gefallen. Gerne kannst Du einen Kommentar oder Anregungen hinterlassen.

Kategorien
Geschäftsideen

Raus aus der Depression

Dr. Stefan Frädrich erzählt über seine Depression und wie er sich aus dieser Situation heraus geholt hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gerade in der heutigen Zeit ist Depression an der Tagesordnung. Steigende Arbeitslosigkeit, steigende Kosten und Perspektivenlosigkeit tragen immer mehr dazu bei, dass Menschen depressiv werden.

Burn Out

Dieses Symptom ist weit verbreitet und wer sein Leben nicht aufräumt, wird früher oder später damit konfrontiert.

Viele Menschen leben am Existenzminimum und wissen nicht, wie sie ihre Kosten decken sollen. Wenn es erst einmal so weit ist, wird es schwierig, etwas zu ändern.

Der falsche Weg

Sich weitere zusätzliche Jobs zu suchen, bei denen man doch nur wieder Zeit gegen Geld tauschst ist einfach der falsche Weg. Bau Dir etwas auf, mit dem Du Dir eine automatisierte Einnahmequelle aufbaust. Damit schaffst Du Dir freie Zeit und genügend Einnahmen um Dein Leben wieder Sinn einzuhauchen.

Buchempfehlung: Inspire your Life! [Klick hier!]

Ich werde immer wieder gefragt, was eigentlich Affiliate Marketing ist und ob ich das empfehlen kann. Meine ganz klare Empfehlung, JA, denn ich betreibe diese Art von Marketing bereits seit Jahren.

Kategorien
Geschäftsideen

Alternativen zu zusätzlichen Stundenjobs

Wieder nur Zeit gegen Geld tauschen oder mal etwas Nachhaltiges aufbauen?

Wahrscheinlich sucht auch Du nach Alternativen, die es Dir ermöglichen, zusätzliches Geld in Deine Kassen zu spülen. Nun, dieser Denkansatz ist schon mal richtig, wenn Du Dich im Internet nach Möglichkeiten umsiehst.

Was solltest Du beachten?

Nun, es gibt im Internet sehr viele Möglichkeiten, sich ein nachhaltiges Online Business aufzubauen. Sei es nun, dass Du beispielsweise AMAZON Produkte im Internet anbietest und bei jedem Verkauf eine Provision bekommst, oder dass Du Dir ein Network Marketing Unternehmen suchst und mittels deren Produkte und Marketingplan ein Geschäft aufbaust.

Wichtig hier ist in jedem Fall, wieviel Zeit bist Du bereit, dafür zu investieren?

Jedes dieser Geschäftskonzepte erfordert im Vorfeld einiges an Zeit und auch etwas finanzielle Investition (die jedoch in der Regen überschaubar sind)

Sei Dir also im Klaren darüber, dass Du hier zunächst etwas investieren musst. Sei es nun ein materieller kleiner Betrag oder diverse Stunden Arbeit, bei denen Du zuerst kaum Geld verdienst.

Aber warum sollst Du Deine kostbare Zeit zunächst umsonst zur Verfügung stellen?

Ganz einfach; jeder, der ein nachhaltiges Business aufbaut, wird im Vorfeld einiges an Mühen und Aufwand betreiben müssen, bevor es dann langsam anfängt, Früchte zu tragen.

Was sollte Deine Motivation sein, Dich doch für ein solches Verdienst-Modell zu entscheiden?

Einmal aufgebaut gilt ein solches Verdienstmodell als sichere zusätzliche Einnahmequelle, die auch dann Geld in Deine Kassen spült, wenn Du in den Ferien bist, oder gerade keine Zeit für Deinen Nebenjob hast.

Und genau das ist es, was Dich am Ende wohlhabend macht.

Wenn Du bereits bist, am Anfang etwas an freie Zeit zu investieren und Dein Business nach klaren Anleitungen aufbaust, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Stell Dir vor, Du liegst mit Freunden am Badesee und Deine Handy App signalisiert Dir, Du hast eine Provision verdient.

In dieser Zeit, hast Du weder ein Verkaufsgespräch geführt oder lästige Mails beantwortet. Die Provision ist aus Deiner Vorarbeit entstanden. Du hast Dir ein System aufgebaut, dass nun autonom im Internet für Dich verkauft. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Wäre das nicht wirklich ein Grund, mit Online Marketing zu beginnen, oder fühlst Du Dich gerade depressiv und meinst, Du schaffst es nicht?

Kategorien
Geschäftsideen Tipps für Online Unternehmer

So denken wohlhabende Menschen – und das kannst du von ihnen lernen

Die meisten reichen Menschen denken und leben ganz anders als wir: Wer es zu Wohlstand gebracht hat, der geht anders an das Leben und an Herausforderungen heran. Einige dieser Verhaltensweisen sind aber nicht die Folge des Wohlstands, sondern seine Grundlage – wer sie nicht beherzigt, wird nur schwerlich wirklich reich werden.

1. Sie denken zuerst an sich selbst

Reiche Menschen haben gar kein Problem damit, zunächst einmal an sich selbst zu denken und ihre eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Auf diese Weise kommen sie voran und können ihre Ziele verfolgen.

Das macht sie aber nicht zu Egoisten: Viele engagieren sich sozial und spenden Geld für wohltätige Zwecke. Sie wissen aber auch, dass sie anderen nur dann helfen können, wenn sie selbst vorankommen – und stellen dieses Ziel für sich deshalb ganz nach vorne.

2. Sie wissen ihr Geld zu schätzen

Viele Menschen haben eine zwiespältige Beziehung zum Thema Geld: Sie sagen sich zum Beispiel, dass Geld eigentlich gar nicht so wichtig ist, dass es nicht glücklich macht oder sogar, dass es den Charakter verdirbt. Haben sie einmal Geld, dann fürchten sie vor allem, dass sie es wieder verlieren könnten.

Reiche Menschen hingegen gewinnen durch ihr Geld an Freiheit: Ihr Reichtum verleiht ihnen Sicherheit. Sie wollen ihn vermehren und haben keine Angst, dass sie eines Tages arm sein könnten. Sie sehen Geld eher als ein Werkzeug an, das ihnen dabei hilft, ihre Ziele zu erreichen. Das unterscheidet sie von Menschen, die sich Sorgen um ihr Geld machen. Dadurch haben sie den Kopf frei für kreative Wege, um ihr Geld weiter zu vermehren.

3. Sie scheuen keine Herausforderung

Jeden Tag von 9 bis 17 Uhr arbeiten und dies am liebsten routiniert? Für wirklich reiche Menschen ist das keine Option: Sie wagen sich bei ihrer Arbeit lieber an neue Ziele heran und sind bereit, dafür auch einmal ihre Freizeit zu opfern.

Sie kalkulieren mit ein, dass nicht alles gelingt, was sie anfangen – wissen aber auch, dass sie sich wieder aufrappeln können, wenn sie einmal scheitern sollten. Deshalb sind sie dazu bereit, wohlkalkulierte Risiken einzugehen. Zwar macht niemand gerne Fehler, aber reiche Menschen nehmen in Kauf, dass sie passieren können. In einem solchen Fall sehen sie einen Misserfolg als eine Gelegenheit an, um daraus etwas zu lernen.

4. Sie packen Probleme an

Manche Menschen fühlen sich vom Leben benachteiligt – das Steuersystem ist ungerecht, der Chef unfair und ohnehin scheint alles blöd zu sein. Reiche Menschen dagegen lassen sich von den Umständen nicht unterkriegen, sondern packen selbst an, wenn sie ein Problem sehen.

Sie verstehen sich nicht als ein Opfer der Umstände, sondern sie handeln – und zwar selbst dann, wenn eine Situation nahezu ausweglos erscheint. Gerade das macht sie so erfolgreich, weil sie immer nach einem Weg suchen – und ihn meistens auch entdecken.

5. Sie kaufen sich Zeit

Zeit kann man nicht kaufen? Ein Stück weit schon – indem man lästige Aufgaben auslagert. Die meisten reichen Menschen konzentrieren sich auf das, was ihnen wirklich liegt. Den Rest geben sie an andere ab, die sie dafür bezahlen. Dazu zählen zum Beispiel Aufgaben, die Routine erfordern, oder auch solche, die schlicht keinen Spaß machen.

Solchen Aufgaben widmen sich reiche Menschen nicht selbst, sondern lassen sie von anderen erledigen. Dadurch gewinnen sie Zeit, um ihr Unternehmen voranzubringen und so mehr Geld zu verdienen.

6. Sie sparen nicht nur, sondern denken zuerst an das Verdienen

Die Gleichung ist klar: Wer ein Vermögen aufbauen möchte, der muss möglichst viel Geld sparen und es sinnvoll anlegen. Allerdings verdienen nur wenige Menschen genug Geld, um jeden Monat einen größeren Betrag zurückzulegen. Deshalb werden sie es wahrscheinlich durchaus zu etwas Wohlstand bringen, aber niemals so richtig reich werden.

Reiche Menschen sparen auch – und dabei sind sie sogar ziemlich diszipliniert. Sie wissen aber, dass sie vor allem dann Geld zurücklegen können, wenn sie ausreichend verdienen. Deshalb legen sie ihren Fokus zunächst auf ihr Einkommen. Verdienen sie erst einmal genug, dann lassen sie ihr Geld für sich arbeiten. Meistens haben sie außerdem gleich mehrere Einkommensquellen.

7. Sie kennen den Unterschied zwischen Konsum und Investment

Reiche Menschen wissen, dass es einen Unterschied zwischen Konsumgütern und Investments gibt. Konsumgüter bieten keinen bleibenden Wert – im Gegenteil: Das neue Handy nutzt sich ab, der Neuwagen verliert schon mit dem ersten Kilometer, den man damit zurücklegt, erheblich an Wert.

Wohlhabende Menschen legen den Fokus stattdessen auf das Investieren: Sie kaufen keine Dinge, die sie nicht wirklich benötigen. Stattdessen geben sie nur Geld für Produkte aus, die sie lange nutzen können – oder sogar für etwas, dessen Wert mit der Zeit steigt.

8. Sie können anderen etwas gönnen

Wer das Gefühl hat, dass ihm selbst etwas Wesentliches fehlt, der kann anderen Menschen nur schwer etwas gönnen. Wohlhabende Menschen können jedoch die Erfolge anderer Menschen neidlos anerkennen – weil sie sich selbst ein Stück weit in ihnen sehen. Sie erkennen diese Menschen als ein Vorbild an, an dem sie sich orientieren und von dem sie lernen können.

9. Sie kennen ihren eigenen Wert

Wohlhabende Menschen sind von ihrem eigenen Wert überzeugt und haben kein Problem damit, diesen auch nach außen darzustellen. Sie verlangen ein angemessenes Honorar für ihre Arbeit und haben nicht das Gefühl, dass andere Menschen sie dadurch weniger mögen oder sie für geldgierig halten könnten.

Sie können zugleich sehr bescheiden sein und haben meistens gar nicht das Bedürfnis, mit Luxusgütern zu protzen – aber sie wissen auch, dass ihre eigene Arbeit wertvoll ist. Sie sind außerdem Meister darin, sich und ihr Angebot zu verkaufen, weil sie vom Wert überzeugt sind.

Kategorien
Geschäftsideen Tipps für Online Unternehmer

Wie du dein E-Mail Marketing erfolgreich aufbaust

  • Die Hausaufgaben müssen gemacht sein

Im Email Marketing lassen sich viele Fehler bereits durch eine saubere Vorbereitung vermeiden. Es fängt mit der Generierung von Email Adressen an: Wer meint, der Versand einer Email an 100.000 Newsletter Empfänger als Standalone- Werbung, die auf Auktionsplattformen für rund 50 Euro verkauft werden, ist der Schlüssel zum dauerhaften Einkommen, sieht sich oftmals niedergeschlagen im Spiegel wieder. Nach der Einkaufstour (hier noch ein Versand an 500.000 Empfänger, da der Geld-verdienen-Newsletter für 40 Euro) kommt dann oft das Erwachen: Die Leser, die sich die Werbung ‐ oftmals gegen Klickprämien oder ähnliches ‐ ansehen müssen/wollen, sind alles andere als eine “interessierte Community”. Richtig interessierte Besucher, die an deinem Angebot oder der Nische, die du bewirbst interessiert sind, findest du am sichersten über das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren.

  • Das Double-Opt-In-Verfahren

Du ziehst Besucher auf deine Webseite, dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die an der Nische, die du bearbeitest interessiert sind. Über ein Eintragungsformular bekommen deine Besucher sodann die Möglichkeit, sich für ein Gratisprodukt, einen Newsletter oder ähnliches anzumelden. Das abgesandte Formular landet bei deiner Email Marketing Software, die durch einen Autoresponder sofort eine Email an den neuen Interessenten verschickt. In dieser Email befindet sich ein Link, den der Interessent anklicken muss. Erst dann ‐ wirklich erst dann ‐ hast du einen Leser gewinnen können, dem du deine Angebote oder Newsletter zusenden kannst.

  • So geht’s weiter!

Wir nehmen an, du hast in deinem Verteilerliste nun 100 Empfänger, was mit etwas Fleiß kein Problem darstellt. Diese Leser wollen hochwertige Informationen von dir! Aus diesem Grund haben sie sich ja in deine Liste eingetragen. Und jetzt solltest du diesen Content auch liefern können! Denn dann kannst du interessante Produkte auch an deinen Leser bringen. Du bewirbst ein Produkt, angenommen ein E-Book oder ähnliches, bei dem du eine Provision pro Verkauf bekommst. Die Provisionshöhe ist mit 25,- Euro sicherlich nicht unrealistisch angesetzt. Wenn wir nun annehmen, dass von deinen 100 Empfängern sich 4 für einen Kauf des von dir angebotenen Produkts entscheiden ‐ auch das sollte bei einer guten Vorauswahl kein Problem darstellen, dann verdienst du an dieser einen Email 100,- Euro. Natürlich solltest du auch etwas Werbetexten können!

  • Weil es Spaß macht!

Und weil das so im Kleinen funktioniert, ist es auch kein Problem, die Liste zu erweitern. Eine Liste von 1.000 Empfängern ‐ Top-Marketer haben Listen von mehreren Tausend Empfängern! ‐ liegt absolut im Rahmen der realistischen Erwartung. Und hier passiert exakt das Gleiche wie bei 100 Empfängern: 4% entscheiden sich auch hier wieder für dein Produkt. Für dich bedeutet das aber etwas ganz Entscheidendes: Statt 100 Euro verdienst du mit dieser Email jetzt auf einmal 1.000 Euro!

  • Die Mischung macht’s

Deine Leser sind interessiert und wollen gerne ein interessantes Produkt. Sie sind auch bereit dafür zu bezahlen, weil es nichts umsonst gibt. Man darf jedoch auch den Bogen nicht überspannen und jede Email nur dem reinen Produktverkauf widmen. Mit einer ausgewogenen Mischung von Newsletter und Verkauf lassen sich langfristig alle Ihre Ziele erfüllen!

Wir arbeiten mit Goolux24

E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!

Voraussetzung für ein zielgerichtetes E Mail Marketing ist jedoch eine vernünftige Webseite. Da gibt es auch wieder wesentliche Unterschiede. Baukastensysteme oder CMS (Content Management System).

Auf was solltest du bei deinem neuen Online Auftritt achten?

Hier findest du das Geheimnis im Online Handel – Klick hier zum Beitrag